Krawattenknoten Doppelter Windsor

Achtung: Auf unserem Bild erscheint das schmale Ende breiter als das weite. Sie müssen immer mit dem breiten Ende fahren. Das schmale wird nicht bewegt.
Beim Windsor handelt es sich um einen breiten Doppelknoten. Deshalb verbrauchen Sie dafür einen großen Teil des breiten Endes und müssen es dementsprechend zu Beginn sehr weit auf der rechten Seite herunterhängen lassen.

Schritt 1: Führen Sie das breite Ende mit der rechten Hand nach links über das schmale Ende, das Sie mit der linken Hand ergreifen. Führen Sie das breite Ende von links nach rechts unter dem schmalen Ende herum. Ziehen Sie es dann über den Knoten zum Körper hin nach unten durch die Schlaufe. Das breite Ende muss danach – mit der Unterseite nach oben – nach rechts unten hängen.
Schritt 2 und 3: Ergreifen Sie das breite Ende und schlagen Sie es nach links um den halben Knoten herum. Führen Sie nun mit der linken Hand das breite Ende an der Rückseite des Knotens von unten durch die den Hals umgebende Schlaufe. Anschließend ziehen Sie das breite Ende nach vorne über den halbfertigen Knoten und lassen es herunterhängen.
Schritt 3 -6 : Stecken Sie die Spitze des breiten Endes unter der äußeren Lage des Knotens hindurch. Ziehen Sie es dann ganz durch und richten Sie vorsichtig den Knoten aus, indem Sie ihn behutsam festhalten und am schmalen Ende ziehen.

Ganz wichtig - die Länge: Wenn der Knoten fertig ist, sollte die Spitze des breiten Endes die Gürtelschnalle berühren. Das schmale Ende sollte im Idealfall noch durch den Passantino (Schlaufe auf Rückseite) geführt werden können damit dieses nicht sichtbar werden kann.

Dieser Krawattenknoten eignet sich für viele Krawattenträger. Für viele grosse Männer ist er als Doppelknoten aber keine geeignete Variante, die eine genügend lange Krawatte ermöglicht. Auf der anderen Seite der Skala, also bei kleinen Männern ist er hingegen sehr beliebt, da das schmale Ende der Krawatte dabei sicherlich nicht mehr länger ausfällt als das breite Ende (ausser bei extrem überlangen Krawatten). Die Weisbrod-Krawatten liegen mit ca. 150cm im mittleren Bereich.

Der doppelte Windsor ist ein symetrischer Krawattenknoten und liegt breit  am Hals. Bei sehr schweren, dicken Seidenstoffen wird er manchmal zu wuchtig bei den heutte aktuellen Kragenweiten.